Bunte Washi Tape Bilderrahmen zum Selbermachen – so geht’s!

Washi Tapes in diversen Variationen

Ich hoffe, du hast deine Lieblingsbilder schon griffbereit, denn ich habe einen supereinfachen Tipp, deine Fotos an die Wand zu hängen mit ganz individuellen Washi Tape Bilderrahmen – garantiert ohne Hammer und Nagel.

Also ran an die Washi Tapes, fertig, LOS!

Schritt 1
Diese Utensilien benötigst du

Materialien für DIY Washi Tape Bilderrahmen

Was benötigst du für deine DIY – Fotowand? Neben deinen schönsten Fotos und Postkarten brauchst du – ganz klar – Washi Tape in verschiedenen Farben und Mustern. Auch Schere und Kleber bzw Patafix sind unabdingbar für deine originelle Photowall.

Schritt 2
Ordnung muss sein!

Anordnen der Bilder für die Washi Tape Bilderrahmen

Bevor du mit dem Kleben anfängst, solltest du dir die Zeit nehmen, um die Fotos erst einmal lose auf dem Tisch anzuordnen. Hier kannst du die Elemente jederzeit verschieben und neu ausrichten – solang‘ bis du mit deiner Komposition zufrieden bist!

Probiere dich doch an verschiedenen Anordnungen! Tolle Inspirationen zu individuellen Hängungen findest du hier.

Schritt 3
Bringe deine Karten an die Wand

Fixieren der Washi Tape Bilderrahmen

Hast du das passende Design? Perfekt! Dann schnapp‘ dir das Washi Tape, schneide ein Stück ab und rolle es einmal, damit du ein zweiseitiges Klebeband hast (besser: der Einfachheit halber empfehle ich doppelseitiges Pattafix). Nun platziere nacheinander die Fotos und Postkarten an der Wand.

Sicher werden einige Fotos nicht gerade hängen, deswegen kannst du im Nachhinein alle Elemente noch einmal ausrichten.

Schritt 4
Tob‘ dich kreativ aus!

Washi Tape Bilderrahmen selbst gestalten

Alle Elemente hängen an der richtigen Stelle und die Komposition ist stimmig – jetzt kannst du deine ganze kreative Bastelwut herauslassen, denn nun wird wild drauf losgeklebt.

Übe dich zuerst an einem Foto mit einer Basic-Klebung, um ein Gefühl zu entwickeln. Ziehe mit dem Washi Tape einen Rahmen – Seite für Seite. Schneide die Ecken sauber, denn die zwei Seiten müssen ordentlich überlappen.

Schon den richtigen Dreh rausbekommen? Nein? Keine Sorge, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, beim nächsten Bild funktioniert es schon besser – probiere es aus!

Du kannst verschiedene Variationen mit ganz unterschiedlichen Washi Tapes kleben, denn alles ist erlaubt! Klebe doch einfach mehrere Rahmen umeinander, lasse sie überlappen oder erfinde neue Formen und Muster. Die Herzchenform an meiner Wand hat sich ganz spontan ergeben:)

Schritt 5
Dein Projekt – Deine Washi Tape Bilderrahmen

Washi Tape Bilderrahmen für die eigene Fotowand

Bist du auch so begeistert von deiner DIY-Fotowand wie ich von meiner? Besonders toll: das Washi Tape lässt sich ohne Weiteres von der Tapete lösen. So kannst du jederzeit neu dekorieren – garantiert ohne Bohren und Hämmern.

Viele liebe Grüße,
deine Nadja vom MyPostcard-Team

 

P.S.: teile dein DIY – Projekt doch mit deinen Freunden auf Facebook, Instagram und Pinterest, vielleicht inspirierst du sie mit deinen Bastelergebnissen zum Nachmachen.